Hallo! Ich heiße Gino und bin ein Hovawart, also ein Wach- und Schutzhund. Mein Herrchen hat mich zum Rettungshund für die Flächen - und Trümmersuche ausgebildet. Als Rettungshund muss ich die menschliche Witterung aus einer Vielzahl anderer Gerüche heraus filtern und u.a. Opfer auffinden, die unter meterdicken Trümmerschichten begraben sind. Bei der Suche muss ich die Trümmer vorsichtig aber sicher begehen und zur Vermeidung von Gefahren immer durch meinen Hundeführer lenkbar sein. Das ist eine sehr anstrengende Aufgabe für mich, die mir aber sehr viel Freude bereitet.

Außerdem darf ich mit in die Praxis gehen und bei therapeutischen Sitzungen zur Seite stehen.... wuff, wuff...  liegen.

Frauchen entscheidet, bei welchem Patienten ich dabei sein darf. Traumatisierten Kindern und Erwachsenen gebe ich z.B. Sicherheit. So trauen sich die Patienten eher ihre Themen anzusehen – denn ich passe auf und beschütze!

Auch in systemischen Sitzungen darf ich manchmal mitwirken. Da hab ich es im Gespür, wo mein Platz ist und Frauchen staunt immer, was ich alles wahrnehme.

Da wir auch aufsuchend als Sozialpädagogische Familienhilfe arbeiten, begleite ich manche Klienten in Familien. Besonders Kinder und Jugendliche freuen sich, wenn sie mit mir spazieren gehen und spielen dürfen. Für besondere Leckerlies mache ich sogar Kunststücke.